BKS-Management-Tag

vom 26. November 2013

Ein ganzer Tag gefüllt mit interessanten und kurzweiligen Vorträgen zu wichtigen Themen. Das war der erste BKS-Management-Tag. Nach dem ersten Vortrag von Markus Neuhaus zum Stand der Arbeitsgruppe Bilanzierung von NPLs wurde die erste Kaffeepause zum intensiven Austausch genutzt. Aus Sicht der Gerichtsvollzieher erläuterte dann Daniela Merke, Obergerichtsvollzieherin am AG Köthen, die neuen Regelungen aus dem Gesetz zur Reform der Sachaufklärung. Besonders interessiert waren die Zuhörer an Möglichkeiten, Vollstreckungsaufträge zu optimieren und deren Bearbeitung zu beschleunigen. Der anschließende Vortrag richtete sich dann vor allem an Immobilieninvestoren. Der demografische Wandel hat bereits begonnen – das war eine Kernaussage von Prof. Dr. Tobias Just von der IREBS Immobilienakademie. Wer seine Immobilien optimal managen will, dürfe diesen nicht vernachlässigen. Weit wichtiger als Investitionen in neue Chancen sei zudem das vernünftige Management des Bestands. Besonders kurzweilig wurde es dann im letzten Vortrag. Mit Witz und Charme erläuterte Prof. Dr. Michael Huber, Präsident des LG Passau, das System der Insolvenzanfechtung und stellte Möglichkeiten zur Reduzierung des Anfechtungsrisikos vor. Wir blicken auf eine spannende und informative Veranstaltung zurück und freuen uns über das durchweg positive Feedback.

Publikationen

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen