CrossLend wird Mitglied in der Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS)

vom 23. Juni 2021

Berlin, 23. Juni 2021 – CrossLend bringt sein Wissen und die Erfahrungen als Anbieter digitaler End-to-end-Lösungen für Kredit-Asset-Transaktionen und Kreditverbriefungen für Kreditgeber und Investoren in die Mitgliedschaft bei der BKS ein. Dabei betreibt CrossLend auch eine paneuropäische Plattform zum Management der Kredittransaktionen.

Mit dem Berliner Fintech als neues Mitglied reflektiert die BKS die wachsende Relevanz von Technologien in ihrem Tätigkeitsfeld. CrossLend ist als Technologieanbieter im Bereich Data Processing & Management, Data Analytics, Marketplace und Settlement für Kredittransaktionen europaweit am Markt positioniert.

Weiterhin betreibt CrossLend eine Plattform zum Matching und zur Abwicklung von Transaktionen von Kreditportfolien für institutionelle Anleger. Es werden Darlehen für den Mittelstand, Verbraucher- und Immobiliendarlehen sowie Factoring-Forderungen über die Plattform abgewickelt.

„Wir freuen uns auf den Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie auf neue Kontakte. CrossLend unterstützt alle Marktteilnehmer, die durch gemeinsame Standards die Etablierung eines paneuropäischen Kreditmarktplatzes fördern. Mit unserer Expertise in Debt Asset Analytics können wir die Mitglieder der BKS voranbringen“, so Marco Hinz, Chief Operating Officer der CrossLend GmbH.

Jürgen Sonder, Präsident der BKS: „CrossLend ist ein dynamisches und innovatives Unternehmen und bereichert mit seiner Kernkompetenz als Fintech unsere Vereinigung als Knowledge-Plattform und Branchenverband für Investoren und Servicer von Kreditportfolios.“

Über die BKS

Die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS) ist der federführende Verband in Deutschland für den Sekundärmarkt von notleidenden Krediten. Sie hat ihren Sitz in Berlin und vertritt die Interessen ihrer im nationalen und internationalen Kreditportfolio-Transaktionsgeschäft tätigen Mitglieder in Deutschland. Die BKS ist gelistet in der „Öffentlichen Liste über die Registrierung von Verbänden und deren Vertretern“.

Über die CrossLend GmbH

CrossLend ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes und von der luxemburgischen CSSF beaufsichtigtes Fintech-Unternehmen, das einen digitalen europäischen Kreditmarktplatz aufgebaut hat. Auf dem Marktplatz werden Kredite in Wertpapiere oder andere investierbare Formate umgewandelt. Kreditgeber wie Banken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Spezialkreditinstitute und Fintech-Kreditplattformen aus Europa bieten ihre Kredite europäischen institutionellen Investoren über den Marktplatz zum Kauf an. Der Vorteil des CrossLend Marktplatzes ist die standardisierte und übersichtliche Aufbereitung und transparente Darstellung der Kreditdaten der Kreditgeber. Dies macht es für Investoren wie andere Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften, Pensionsfonds und Versorgungswerke einfach, Kredite anhand ihrer Kriterien zu identifizieren und zu vergleichen. Da CrossLend Kreditgeber und Investoren aus ganz Europa auf einer zentralen Plattform zusammenbringt, trägt CrossLend aktiv zur europäischen Kapitalmarktunion bei. CrossLend wurde 2014 in Berlin gegründet und beschäftigt mehr als 70 Mitarbeiter aus über 30 Ländern. CrossLend unterhält neben der Zentrale in Berlin Büros in Frankfurt, Wien, Luxemburg und London.

Publikationen

Veranstaltungen


DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner