NPL Barometer 2/2015 erschienen

vom 27. April 2016

Die Frankfurt School of Finance & Management und die Bundesvereinigung Kreditankauf & Servicing e.V. (BKS) bewerten mit dem NPL-Barometer für das 2. Halbjahr 2015 erneut die Situation für notleidende Kredite (Non Performing Loans, NPLs) in Deutschland.

Hierzu haben BKS und Frankfurt School über 250 Bankenvertreter nach ihrer Meinung zu Kreditpreisen, Kreditbeständen, Immobilienpreisen und weiteren Faktoren für die vergangenen und kommenden sechs Monate befragt. Eine Analyse der Antworten bildet die Basis des NPL-Barometers. Es wird alle sechs Monate neu erarbeitet und veröffentlicht.

Bei der zweiten Erhebung für das NPL-Barometer zeichnen die Befragten ein aus Sicht der Investoren positiveres Bild für den NPL-Markt als im Halbjahr davor. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich immer noch in sehr guter Verfassung, was sich besonders in steigenden Immobilienpreisen widerspiegelt. So erwarten die NPL-Fachleute weiterhin mehrheitlich einen leichten Rückgang der Bestände und einen leichten Anstieg der Preise für notleidende Forderungen, der Abwärtstrend hat sich jedoch abgeschwächt.

Die regulatorischen Rahmenbedingungen werden von den befragten Bankenvertretern weiterhin kritisch beobachtet. „Das NPL-Barometer bestätigt, was man in den letzten Monaten überall im Markt hört: Die regulatorische Daumenschraube beeinträchtigt zunehmend den Finanzplatz Deutschland“, erklärt Professor Dr. Christoph Schalast, Professor für Mergers & Acquisitions, Wirtschaftsrecht und Europarecht an der Frankfurt School sowie Vorsitzender des BKS-Beirats.

Das NPL-Barometer im PDF-Format können Sie hier herunterladen: NPL-Barometer2-2015.

Am 1. Juni 2016 stellen Professor Dr. Christoph Schalast und Jan Dzieciol, Referent für Politik und Kommunikation der BKS, die nächste Ausgabe des NPL Barometers für 1/2016 beim NPL Forum an der Frankfurt School vor. Weitere Informationen zu der Veranstaltung: http://www.frankfurt-school-verlag.de/verlag/konferenz/npl_forum_2016.html

Publikationen

Veranstaltungen